Im Jahr 2022 hat die Osterkerzenaktion erstmalig stattgefunden. Auch 2023 werden wir sie wieder durchführen.

Die Idee:

  • Eine weitere Aktion, die die KjG Landesstiftung stärkt
  • Gemeinsame Bastelaktionen in euren Ortsgruppen ermöglichen
  • Schöne Osterkerzen für die Familien eurer Jugendgruppen gestalten
  • KjGestaltete Osterkerzen in eurer Kirchengemeinde verkaufen

Das Produkt:

komplettes Bastelpaket: Acht fair gehandelte Kerzen + 10 Wachsplatten in unterschiedlichen Farben.
Kerzen aus ökologischem Rapswachs, Durchmesser 6 cm, Höhe 10 cm, Anbieter: „pure natur“

Es ist auch möglich einzelne Kerzen zusätzlich zu bestellen.

Logistik:

Die KjG Landesstelle organisiert den Versand der Osterkerzen in die KjG Diözesanstellen. Die Sets werden in der von euch bestellten Menge vom Stiftungskuratorium zusammengepackt und euch in die Diözesanbüros geschickt.

Die KjG Diözesanverbände melden ihre Bestellung bis zum 15.02.2023 an die KjG Landesstelle. Die Sets werden in der KW 9 gepackt und erreichen die Diözesanbüros spätestens in der KW 10.

Nikolaus statt Santa Claus

Im Jahr 2008 haben wir die Aktion Nikolaus statt Santa Claus ins Leben gerufen. Als katholischer Jugendverband wollen wir somit dem Leben und Wirken des Heiligen Bischof Nikolaus von Myra erinnern und würdigen und die wahre Bedeutung des 6. Dezember ins Gedächtnis rufen. Seine Gestalt ist durch eine vielfältiges Brauchtum zu seinem Fest und zahlreichen Legenden geprägt, die leider immer mehr in Vergessenheit zu geraten scheinen. Mittlerweile verkaufen wir bereits jährlich rund 13.000 der echten Nikoläusen aus dem Fairen Handel. Die Nikoläuse werden in einem individuellen KjG- Geschenkkarton verkauft. Mit jeden Verkauften Nikolaus wird dazu beigetragen, dass Stiftungskapital unserer Stiftung zu aufzustocken. Die Nikoläuse werden für 2 € pro Stück von der KjG Ortsgruppen, Diözesanverbänden und Landesarbeitsgemeinschaft verkauft. Zu den Abnehmer*innen zählen viele gemeinnützige Organisationen in nahezu allen bayerischen Diözesanverbänden. Mittlerweile verkaufen wir jährlich rund 13.000 Nikoläuse. Wenn Sie unsere Nikolausaktion im großen oder kleinen Unterstützenwollen, können Sie sich gerne zu jeder Jahreszeit bei uns melden. Den Kontakt finden Sie hier. Weitere Materialen wie Postkarten oder Plakate stehen hier zum Download bereit.

Über uns Die KjG Landesstiftung wurde im August 2008 mit dem Ziel, die Arbeit der KjG auf Diözesan- und Landesebene langfristig finanziell zu unterstützen, gegründet. Sie ist die Stiftung der Katholischen jungen Gemeinde (KjG), Landesarbeitsgemeinschaft Bayern.

Die Katholische junge Gemeinde ist deutschlandweit einer der größten katholischen Kinder- und Jugendverbände unter dem Dach des BDKJ. Weitere Informationen über die KjG, Landesarbeitsgemeinschaft Bayern finden sie hier.

Gerade in Zeiten, in denen kirchliche Zuschüsse kontinuierlich weniger werden, ist es wichtig, unsere qualitativ hochwertige Kinder- und Jugendarbeit langfristig abzusichern.

Ebenso ist uns wichtig, Zustifter*innen die Sicherheit zu geben, dass deren Einlage in die Stiftung dauerhaft für die Arbeit der KjG zur Verfügung steht. Wir arbeiten als Treuhänderin mit der Bank im Bistum Essen zusammen. Die Vermögensanlagen finden anhand sozialer und ökologischer Kriterien statt. Damit stellen wir sicher, unseren ethischen Ansprüchen und unserer Verantwortung zur Schöpfungsbewahrung nachzukommen.

Die KjG Landesstiftung ist Mitglied im Stiftungszentrum Katholischer Jugendarbeit in Bayern.

Hier finden Sie die Satzung unserer Stiftung.

Kuratorium

Das Stiftungskuratorium ist zur Korntrolle der Pflichten der Treuhänderin und zur Wahrnehmung der Rechte der Stiftung gewählt. Das Kuratorium besteht gemäß §7 (2) der Satzung aus

  • zwei Mitgliedern der bayerischen KjG Diözesanverbände, die für drei Jahre von der Mitgliederversammlung des KjG Landesstelle Bayern e. V. gewählt werden.
  • einer Person aus dem Vorstand des KjG Landesstelle Bayern e. V., die von dessen Vorstand ernannt wird.
  • einem Mitglied aus dem Sprecher*innenkreis der AG Stiftungszentrum Katholischer Jugendarbeit in Bayern. Diese Person ist jedoch lediglich beratendes Mitglied ohne Stimmrecht.

Johanna begleitet das Kuratorium seitens des Landesvorstands.
Aktuell besteht das Kuratorium aus:

Katinka Zötzl und Andreas Baum

Was wir unterstützen

Wir haben einen Traum!

Dieser Traum ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit zu geben, sich ohne finanzielle Sorgen sozial engagieren zu können. Aus Erfahrung wissen wir, dass es vor allem zwei Dinge braucht, um gute Kinder- und Jugendarbeit zu machen: junge Menschen, die bereit sind sich für andere zu engagieren und eine finanzielle Ausstattung, die es ihnen ermöglicht dieses zu tun. Dazu unterstützen wir vielfältige Aktivitäten auf dem Gebiet der Jugend- und Bildungsarbeit der KjG in Bayern, um die notwendigen finanziellen Rahmenbedingungen zu schaffen. Um dies sicherzustellen, werden die Erträge der Rendite des Stiftungskapitals jährlich zu gleichen Teilen an die sieben bayerischen Diözesanverbände und den Gemeinschaftstopf – die Landesarbeitsgemeinschaft – ausgeschüttet. Auf Landesebene werden beispielsweise größere und teurere Materialien wie bspw. eine Drohne angeschafft, die sich die KjG-Ebenen in Bayern ausleihen können. Hier einige Beispiele, wofür die KjG Diözesanverbände die Mittel verwenden. Regensburg mit Fair-Trade-Topf, etc.

Wie Sie unterstützen können

Wir sind davon überzeugt, wenn viele Menschen einen kleinen finanziellen Beitrag leisten, können wir damit Großes bewirken. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten die KjG Landesstiftung zu unterstützen, über eine Zustiftung oder eine Spende. Zustiftung Eine Zustiftung fließt direkt in das Stiftungskapital ein. Somit können Sie uns langfristig unterstützen, da dieses Vermögen nach gesetzlichen Regelungen nicht verringert werden kann. Das Stiftungskapital wird von unserer Treuhänderin, der Bank im Bistum Essen, unter ethischen, sozialen und faireren Kriterien angelegt. Die Erträge, die durch die Rendite entstehen, werden jährlich zu gleichen Teilen an die sieben bayerischen Diözesanverbände und die Landesarbeitsgemeinschaft ausgeschüttet. Somit wird jeder Euro von Ihnen nicht nur einmal, sondern jährlich genutzt, um die Arbeit der KjG in Bayern zu unterstützen und ist somit eine langfristige Investition in die Zukunft. Schauen Sie auch bei unserer Aktion “Nikolaus statt Santa Claus” vorbei. Hier können Sie durch den Kauf jedes Nikolauses das Stiftungskapital aufstocken.

Spende

Bei einer Spende unterliegt der Betrag dem Gebot der zeitnahen Mittelverwendung und muss binnen zwei Jahren gemäß den Zwecken der Satzung der Stiftung ausgeschüttet werden. Vererben Vielen Menschen fällt es schwer, sich mit dem Tod zu beschäftigen. Häufig wird daher der letzte Wille nicht in einem Testament schriftlich festgehalten. Doch ein Testament ist besonders dann wichtig, wenn das Vermögen ganz oder teilweise gemeinnützigen Zwecken zugutekommen soll. Wenn Sie Fragen dazu haben können Sie uns gerne kontaktieren.

Bescheinigung

Die KjG Landesstiftung ist gemäß §§ 51 – 68 AO steuerbegünstigt. Damit können Spenden und Zustiftungen an die Stiftung im Rahmen der Einkommenserklärung geltend gemacht werden. Für eine Spende liegt der Höchstbetrag eines Abzuges bei 20 % des Gesamtbetrags der Einkünfte für alle begünstigten Spendenzwecke. Für eine Zustiftung, die als Sonderausgabenabzug für Zuwendungen in das Grundstockvermögen (Zustiftung) gilt, beträgt der Höchstwert eine Millionen Euro. Er kann auf 10 Jahre verteilt werden. Eine Zuwendungsbescheinigung („Spendenquittung“) schicken wir Ihnen gerne in beiden Fällen für Ihre Steuererklärung zu. Bei einer Spende oder Zustiftung bitte immer den entsprechenden Zweck „Spende“ oder „Zustiftung“ im Verwendungszweck angeben. Bitte geben Sie außerdem ihre komplette Adresse im Verwendungszweck an, da mit wir ihnen eine entsprechende Bescheinigung zukommen lassen können.

2018 Regenbogenfahnen und Confetti vor Kirchturm

Als Initiative von LGBT* Menschen in der KjG ist die KjGay ist ein wichtiger Bestandteil der KjG. Eine kleine Gruppe engagierter KjGler*innen gestaltet das Netzwerk KjGay auf Bundesebene. Seit mehreren Jahren machen wir uns stark für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Kirche und Gesellschaft.

Als Netzwerk sind wir immer offen für alle Interessierten, die sich mit den Themen sexuelle Vielfalt und Geschlechtervielfalt auseinandersetzen möchten. Kontaktieren könnt ihr uns unter kjgay@bayern.kjg.de oder über ihren Facebook-Auftritt bzw. über Instagram (KjGay_Bundesebene).

Die KjGay ist immer offen für neue Personen und will als Netzwerk ein Zeichen dafür setzen, dass in der KjG alle willkommen sind.

KjGay und die KjG

Auch auf den Bundeskonferenzen ist die KjGay regelmäßig vertreten und hält das Thema der sexuellen Vielfalt im Verband wach. Die KjGay beteiligt sich an den inhaltlichen Debatten, berät KjGler*innen und verbreitet gute Laune auf diversen Veranstaltungen.

Was bieten die KjGay an?

  • Ansprechpartner*in für Diözesanverbände zu Fragen der sexuellen Vielfalt und Geschlechtervielfalt
  • Workshops und Aktionen beim Katholikentag / Ökumenischen Kirchentagen
  • Teilnahme an Christopher Street Days (CSDs) im Bundesgebiet
  • KjGay-Wochenende
  • Teilnahme an Podiumsdiskussionen
  •  Workshopangebote
  •  Aktionen während der KjG-Bundeskonferenz und anderen Veranstaltungen
  •  Ansprechpartner*in für KjG-Mitglieder, die persönliche oder inhaltliche
  •  Beratung suchen

KjGay – bundesweit und darüber hinaus vernetzt

Neben den Angeboten auf Bundesebene gibt es in verschiedenen Diözesanverbänden KjGay-Netzwerke, die lokale Aktionen durchführen. Bundesweit ist die KjGay darüber hinaus in verschiedenen queeren Netzwerken aktiv, z.B. der ökumenischen Arbeitsgruppe „Homosexualität und Kirche“ (HuK) oder dem Katholischen Komitee der LSBT.

Arbeitshilfen

Über den Shop könnt ihr nicht nur die Arbeitshilfe „KjGay – Total normal!“ bestellen oder herunterladen, sondern ihr erhaltet auch weiteres Material wie den KjGay-Flyer oder Ideen zu Stammtischen.

Über den BDKJ sind wir ebenfalls Mitglied im Deutschen Bundesjugendring (DBJR). Der Zusammenschluss aller Jugendverbände in Deutschland verschafft unseren kinder- und jugendpolitischen Anliegen Gehör.

DBJR-Logo

Der DBJR vertritt Belange und Forderungen der Jugendlichen gegenüber dem Parlament und der Regierung und fungiert auch als Lobby für junge Menschen in der Öffentlichkeit. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit in der internationalen Jugendpolitik mit Jugendorganisationen im Ausland.

Unter dem Dach des Deutschen Bundesjugendring sind 50 verschiedene konfessionelle, ökologische, kulturelle und humanitärgeprägte Jugendverbände organisiert. Diese gliedern sich, neben den 16 Landesjugendringen, in 28 Vollmitglieder und sechs Anschlussverbände, in denen insgesamt rund sechs Millionen Jugendliche organisiert sind.

Im Interesse der Jugend

In den Jugendverbänden engagieren sich Kinder und Jugendliche mit ganz eigenen Wünschen, Sorgen und Interessen, unterschiedlichen Fähigkeiten und Perspektiven. Sie alle brauchen eine starke Stimme in der Politik – ihre Interessenvertretung sind wir, der Deutsche Bundesjugendring.

Als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und Landesjugendringe in Deutschland sind wir ein starkes Netzwerk. Rund sechs Millionen Kinder und Jugendliche sind in den Jugendverbänden und -ringen zusammengeschlossen und engagiert. Jugendverbände sind Orte, an denen Kinder und Jugendliche Gemeinschaft erleben, lernen, Freizeit gestalten, aktiv sind. 

In Gesprächen mit Entscheidungsträger*innen aus Politik und Gesellschaft bringen wir auf den Tisch, was der jungen Generation auf den Nägeln brennt. Wir repräsentieren so die Vielfalt jugendlicher Belange und Forderungen gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit. Wir kämpfen für eine Jugendpolitik, die junge Menschen wahrnimmt, ihnen selbstbestimmtes Handeln und Aufwachsen ermöglicht, Freiräume einräumt und sie in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt. Für eine gerechte Teilhabe an der Gesellschaft.

Positionen und Aktionen des DBJR

Der KjG-Bundesverband begrüßt verschiedene Stellungnahmen des DBJR zu bildungspolitischen Themen aus Sicht der Jugendverbandsarbeit und untertstützte ihn beispielsweise beim Beteiligungsprojekt Ichmache>Politik mit reger Teilnahme von KjGler*innen.

Die aktuellen Beschlüsse und Positionen des DBJR findet ihr hier!

Logo der fimcap
Fimcap Logo

Der Name FIMCAP steht für „Fédération Internationale des Mouvements de Jeunesse Catholique d’Action Paroissiale“. Dieser „internationale Zusammenschluss von katholischen, auf Pfarreiebene organisierten Jugendbewegungen“ bietet seinen Mitgliedsverbänden vielfältige Möglichkeiten zur interkulturellen Begegnung und politischen Meinungsbildung. 

Die FIMCAP gestaltet Kirche und Gesellschaft auf der ganzen Welt mit. Dies geschieht zum Beispiel im Europäischen Jugendforum oder durch die Anbindung an den Päpstlichen Rat für Laien im Vatikan. Derzeit besteht die fimcap aus mehr als 32 Organisationen in über 28 Ländern. Die Mitgliedsorganisationen finden sich in Europa, Afrika, Lateinamerika und Asien.

FIMCAP Veranstaltungen

Jedes Jahr organisiert unser internationaler Dachverband FIMCAP Veranstaltungen, an denen KjGler*innen teilnehmen können. Wenn du Interesse hast teilzunehmen oder mehr Informationen haben möchtest, wende dich an international@bayern.kjg.de.

EuroCamp – internationale Sommerfreizeit

Das EuroCamp ist eine Sommerfreizeit für Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus allen europäischen Mitgliedsorganisationen. Die achttägige Freizeit findet jährlich im Juli oder August statt und hat den Fokus auf Austausch und Vernetzung. Euer Schulenglisch reicht als Sprachkenntnisse aus.
Das letzte EuroCamp fand im August 2016 in Deutschland statt.

EuroCourse – internationale Fortbildung

Der EuroCourse ist eine Fortbildung für Leitungen ab 18 Jahre aus allen europäischen Mitgliedsorganisationen. Das verlängerte Wochenende findet jedes Jahr rund um Ostern statt und bietet neben der inhaltlichen Arbeit Möglichkeiten zur internationalen Begegnung und zum Austausch. Euer Schulenglisch reicht als Sprachkenntnisse aus.

WorldCamp – internationales Work- und Sommercamp

Das WorldCamp ist ein Sommertreffen und Workcamp für junge Erwachsene ab 18 Jahre aus allen Mitgliedsverbänden der FIMCAP, das alle drei Jahre stattfindet. In den drei Wochen kommen junge Menschen aus aller Welt zusammen um gemeinsam Zeit zu verbringen sich und die unterschiedlichen Kulturen kennen zu lernen und vor allem im Land der Gastgeber*innen gemeinsam soziale Projekte umzusetzen. Zum WorldCamp gehört ein Vorbereitungstreffen mit den europäischen Teilnehmer*innen.
Das nächste WorldCamp findet 2017 statt, das Land steht aber noch nicht fest.

Großveranstaltung anderer Mitgliedsverbände

Zusätzlich zu den FIMCAP Veranstaltungen organisieren die Mitgliedsverbände jedes Jahr Großveranstaltungen, zu denen auch Teilnehmer*innen anderer Verbände eingeladen sind und an denen du als Einzelperson oder ihr als Gruppe teilnehmen könnt. Legendär ist zum Beispiel die Sommerfreizeit „Krinkel“ (Chiro, Belgien) und das Ranft-Treffen in der Adventszeit (Jubla, Schweiz).

Noch Fragen? Wende dich an unseren Internationalen Ausschuss!

Wer wir sind…

  • Wir ermöglichen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, aktiv an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft und Kirche mitzuwirken und somit auch ihre Lebenswelt zu definieren.
  • Wir fördern Freiwilligkeit, ehrenamtliches Engagement und Selbstorganisation sowie Eigeninitiative und -verantwortung und bieten Kindern und Jugendlichen christliche Werte und ein demokratisches Lern- und Handlungsfeld.
  • Wir bieten Kindern und Jugendlichen Orientierung und begleiten sie auf ihrer Suche nach einer eigenen Spiritualität.

Unsere wichtigsten Organisationsprinzipien…

  • demokratische Struktur und partizipative Kultur
  • gleichberechtigte Teilhabe aller Geschlechter
  • partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen

Unser Fundament

  • Das Leben und die Botschaft Jesu – fordert uns auf, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und Gemeinschaft zu stiften.
  • Die Liebe zum Nächsten und zur Mitwelt – leitet uns an und verpflichtet uns zu parteilichem Handeln für unsere Mitmenschen, die ihre Anliegen nicht selbst wirkungsvoll vertreten können. Sie hilft uns, Ausgrenzung und Benachteiligung zu überwinden.
  • Personalität – unsere Sichtweise, dass der Mensch zur Freiheit und persönlichen Verantwortung für die Mitwelt berufen ist.
  • Subsidiarität – unser Verständnis, dass eine Gemeinschaft Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Eigeninitiative unterstützt und dann tätig wird, wenn die Kräfte der*des Einzelnen nicht ausreichen.
  • Solidarität – unsere Einsicht, dass alle Menschen wegen vielfältiger Unterschiede aufeinander angewiesen sind und voneinander lernen können.

KjG als starker Verband im BDKJ Bayern

Infos einfügen

Die KjG Landesversammlung bildet das höchste beschlussfassende Organ der KjG Landesarbeitsgemeinschaft Bayern. Sie findet in der Regel einmal Jährlich an einem Wochenende im Mai statt. Stimmberechtigt sind zwei Delegierte verschiedenen Geschlechts aus jedem bayerischen Diözesanverband sowie der Landesvorstand. Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Beschlussfassung über Änderungen der Satzung
  • Wahl der Landesvorstände und des Wahlausschuss
  • Entgegennahmen des Rechenschafts- und Tätigkeitsbericht des Landesvorstand sowie der verbandlichen Gremien und Arbeitsgruppen
  • Beratung und Beschlussfassung über gemeinsame Vorhaben, Positionierungen und Aktivitäten

Der Landesvorstand vertritt die KjG Landesarbeitsgemeinschaft Bayern in Kirche, Gesellschaft und Politik. Er ist für die Koordinierung und Leitung der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern verantwortlich, unterstützt die sieben bayerischen Diözesanverbände in ihrer Arbeit und setzt die Beschlüsse der verbandlichen Gremien um.

Johanna Becker
Hauptamtliche Landesvorsitzende

Michael Kral
Hauptamtlicher Landesvorsitzender/ Geschäftsführer

Emily Klotz
Ehrenamtliche Landesvorsitzende

Zuständigkeiten des Landesvorstands

Diözesanbegleitung der DVs Bamberg, München und Freising, Passau

Administratives:

LAG Kompaktinformation

Druck Mitgliedsausweise

Qualitätsmanagement

Geschäftsführung Landesstiftung

Öffentlichkeitsarbeit (Social Media/Homepage)

Gremienbegleitung:

Landesvorstand (Sitzungsorganisation)

Stiftungskuratorium

Landesversammlung

Landesausschuss

Vertretungsarbeit/Gremienmitarbeit:

Landeskomitee der Katholiken in Bayern (SAS Ethik)

BDKJ Landesfrauen AG

Bundeskonferenz

SAS Glaube und Spiritualität (Bundesebene)

BDKJ Landesversammlung 2023

Inhaltliche Themen:

Glaube und Spiritualität

Begleitung Synodaler Weg

Bundesebene KjG

Veranstaltungen/Aktionen:

LAG Wochenende 2022

Landesausschuss Dez 2022

Nürnberger Seminar Dez 2022

Landesversammlung 2023

Nikolausaktion

Osterkerzenaktion

Referent*innenaustausch

Diözesanbegleitung der DVs Augsburg, Regensburg

Administratives:

Geschäftsführung

kirchliche und staatliche Finanzierung

Förderangelegenheiten
(AEJ, JBM, BjR-Fachprogramme)

Datenschutz

Personalführung Mitarbeiter*innen der Landesstelle

Gremienbegleitung:

e.V.-Vorstand (Sitzungsorganisation)

Wahlausschuss

AG Landtagswahlen 2023

Landesversammlung

Landesausschuss

Vertretungsarbeit/Gremienmitarbeit:

Landesvorstandsmitglied BDKJ Bayern

BDKJ Bayern (Vertretung und Vernetzung)

Konferenz für kath. Jugendarbeit in Bayern

BDKJ-Jugendverbändekonferenz (JVK) Mitglied im Präsidium

Mitgliederversammlung Landesstelle für kath. Jugendarbeit in Bayern

Mitgliederversammlung KjG Landesstelle Bayern e.V.

Landeskomitee der Katholiken in Bayern (Vollversammlung und SAS Soziale und caritative Fragen)

BJR Vollversammlung (über BDKJ)

BJR LV-AG Bildung Nachhaltiger Entwicklung

Forum Bildungspolitik in Bayern (über BDKJ)

Inhaltliche Themen:

Jugendarbeit und Pandemie

Partizipation und Teilhabe

Landtagswahlen 2023

Bildung Nachhaltiger Entwicklung (BNE)

Friedensethik

Veranstaltungen/Aktionen:

Nürnberger Seminar Feb 2023

Landesausschuss Feb 2023

Veranstaltung zum Ukraine Krieg

Teamtag Landesstelle

Diözesanbegleitung der DVs Eichstätt, Würzburg

Administrative:

Vorsitz KjG Landesstelle Bayern e.V.

Personalführung hauptamtlicher Landesvorstand

Gremienbegleitung:

Landesversammlung

Landesausschuss

Vertretungsarbeit/Gremienmitarbeit:

BDKJ LandesfrauenAG

Kommission Quere Jugendarbeit (BJR)

SAS Geschlechtergerechtigkeit und -vielfalt (Bundesebene)

AG Mitgliedergewinnung (Bundesebene)

Inhaltliche Themen:

Geschlechtergerechtigkeit und -vielfalt

Partizipation und Teilhabe

Hierfür sind alle Vorstandsmitglieder zuständig:

innerverbandliche Informationsweitergabe

Veröffentlichung zu jeweiligen Themen innerhalb der Zuständigkeiten

Überprüfung der Strategieentwicklung

Diese Dienstleistungsangebote bestehen auf Anfrage durch alle Vorstandsmitglieder:

  • Begleitung vor Ort
    • DL-Einarbeitung, DL-Klausur, DiKo-Besuche, Klausurwochenenden allgemein (Methoden, Beratung, Moderation, etc.)
    • Externe Beratung zu diözesanen Projekten und Veranstaltungen (Konzeptionierung, Planung, Finanzierung, Marketing)
    • Einschätzungen zu DiKo-Anträgen
    • Unterstützung bei inhaltlicher Vorbereitung von diözesanen Gremien, methodische Gestaltung
    • Moderation
    • Teambuildingmaßnahmen
    • Konfliktlösung
  • Studienteile und inhaltlicher Input
    • Nennt uns euer Wunschthema – sollten wir einen entsprechenden Studienteil oder Input nicht selbst gestalten können, stellen wir gerne Kontakt zu geeigneten Referent*innen her. 
  • Beiträge/Artikel für Mitgliederzeitschriften 
  • Zur-Verfügung-Stellen unseres Videokonferenz-Raumes beim Anbieter „Zoom“ 
  • Auskunft zu allen Themen, die die Jugendarbeit betreffen (Zuschüsse, Verbände, Satzung, Strukturen, Verbandsinhalte,….)
  • Materialverleih (E-Pädmaterial, Drohne, Fotodrucker, Gobo-Projektor) 

Die Landesarbeitsgemeinschaft Bayern (KjG LAG Bayern) ist der Zusammenschluss der sieben bayerischen Diözesanverbände. Die LAG Bayern wurde 1980 als erste Landesarbeits-gemeinschaft im Bundesgebiet gegründet. Da Bayern ein Flächenland ist und wir mit unseren sieben Diözesen die größte Region sind hat sich schnell herausgestellt, dass es eine stärkere Vernetzungs- und Vertretungsstruktur braucht. 

Als Landesarbeitsgemeinschaft schaffen wir Vernetzungs- und Unterstützungsstrukturen für unser Diözesanverbände und ihre meist ehrenamtlichen Diözesanleitungen und nutzen somit Synergieeffekte.  Gemeinsam arbeiten wir an aktuellen (verbandlichen) Themen und vertreten diese vor Kirche, Politik und Gesellschaft in Bayern und leihen somit Kindern und Jugendlichen unsere Stimme und entwickeln unsere qualitativ hochwertige Bildungsarbeit weiter. 

Als KjG Bayern verfolgend wir folgende Ziele: 

„Die LAG Bayern ist dazu da, die KjG in Bayern stark zu machen! Die LAG Bayern verflogt folgende Ziele: 

  • Gemeinsam vertreten wir die KjG in Kirche, Gesellschaft und Politik 
  • Die LAG stärkt das Profil der KjG 
  • Die LAG schafft Identifikation mit der KjG 
  • Die LAG erkennt gemeinsame Probleme und sieht Handlungsbedarf und agiert lösungsorientiert 
  • Durch Bildungsangebote vermitteln wir Kompetenz und kümmern uns gemeinsam um eine hochwertige Jugendarbeit in der KjG 
  • Durch das Fokussieren auf Schwerpunkte werden Ressourcen sinnvoll eingesetzt 
  • Die LAG sieht sich als Dienstleisterin für die Diözesanverbände und unterstützt diese auf geeignete Weise 
  • Die LAG fördert den Austausch zwischen den DVs und ermöglicht das Ekennen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden 
  • Die LAG schafft Begeisterung für Jugendarbeit“ 

Beschluss der KjG Landesversammlung 2015